HOME KONTAKT HOME
Events/ Reisen Shop/
News Tandemfliegen Schulung Über uns

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Gleitschirm- und Drachenflugschule Spieler

1.

Die Ausbildung umfasst einen theoretischen und praktischen Unterricht. Sie erfolgt Aufgrund eines schriftlichen Ausbildungsvertrags, den hierfür geltenden Bestimmungen und den auf ihnen beruhenden Rechtsverbindungen.
Die Ausbildung endet mit der Absolvierung der Flüge entsprechenden der im Ausbildungsvertrag vorgegebenen Zeit, in jedem Fall nach einem Jahres seit Abschluss des Ausbildungsvertrags.

2.

Der Flugschüler muss gesund und den Anforderungen gewachsen sein.
Er darf am Unterricht nicht teilnehmen, wenn er unter Einfluss von Alkohol oder anderen berauschenden Mitteln steht.

3.

Schulungsgeräte dürfen nur unter Aufsicht und Anordnung des Fluglehrers bedient werden. Zuwiderhandlungen können rechtliche Verfolgungen und Schadensersatzpflicht zur Folge haben.

4.

Die Ausbildungsstätte, Fluglehrer und Flugschüler haben dafür zu sorgen, dass der vereinbarte Unterricht pünktlich beginnt. Hat die Ausbildungsstätte oder eine Fluglehrer den verspäteten Beginn einer Unterrichtseinheit zu verantworten oder wird der Unterricht unterbrochen, ist diese Ausfallszeit nachzuholen. Hat der Flugschüler den verspäteten Beginn zu verantworten, geht die ausgefallenen Ausbildungszeit zu seinen Lasten.

5.
Mit den Schulungsgebühren sind abgegolten:

Die allgemeine Aufwendung der Flugschule und die Aufwendung für den theoretischen Unterricht.
Für die weitere Ausbildung im Falle des Nichtbestehens einer Prüfung ist die Flugschule berechtigt, den entsprechenden Betrag neu zu berechnen.
Mit der Benutzungsgebühr für das Schulgerät sind die Kosten für das Fluggerät einschließlich Haftpflichtversicherung abgegolten.
Wird eine praktische Unterrichtseinheit nicht mindestens 48 Stunden vor den vereinbarten Termin abgesagt, ist die Flugschule berechtigt, eine Ausfallentschädigung vom Flugschüler in entsprechender Höhe zu verlangen.
6.

Soweit nicht anderes vereinbart, wird eine Anzahlung der Schulungsgebühr mit Abschluss des Ausbildungsvertrags (Anmeldung) fällig. Die restliche Schulungsgebühr ist 10 Tage vor Kursbeginn, jedoch spätestens am Kurstag vor Beginn der Ausbildung zu entrichten. Die Benutzungsgebühr für das Schulgerät wird vor Antritt des praktischen Unterrichts fällig

7.

Die Prüfungsgebühren werden zusammen mit eventuellen Auslagen für Verwaltung usw. vor der Prüfung fällig. Wird das Entgelt nicht vor Fälligkeit bezahlt, kann die Fortsetzung der Ausbildung oder die Prüfung bis zum Ausgleich der Forderungen verweigert werden.

8.a
Rücktritt durch den Kursteilnehmer.
Der Kursteilnehmer hat die Möglichkeit vor Kursbeginn vom Ausbildungsvertrag zurückzutreten. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Maßgeblich ist der Poststempel der Rücktrittserklärung. Tritt der Kursteilnehmer vom Ausbildungsvertrag zurück, werden folgende
 

 
 Stornobeträge berechnet:

Bis 21 Tage vor Kursbeginn 50% der Anzahlung
Ab dem 20. Tag bis 14. Tag 100% der Anzahlung
Ab 13. Tage bis 7. Tage vor Kursbeginn 45% der Kursgebühren
Ab dem 6. Tag bis 1. Tag vor Kursbeginn 80% der Kursgebühr
Ab Kurstag ist die volle Kursgebühr zu entrichten
Darüber hinaus kann die Flugschule vom Kursteilnehmer die tatsächlich entstandenen Kosten verlangen. Wir empfehlen dringend eine Reiserücktrittsversicherung.

8.b
Rücktritt durch die Flugschule. Der Ausbildungsvertrag kann von der Flugschule nur in den nachstehenden Fällen gekündigt werden.

Bei vom Fluglehrer klar erkennbare mangelnder Befähigung.
Wenn der Flugschüler trotz Aufforderung keine geeignete Bekleidung, Helm, Schuhe & Handschuhe trägt.
Wenn das vom Schüler freiwillig benutzte eigene Fluggerät, Gurtzeug Rettungssystem oder dergleichen nicht den geltenden Vorschriften entspricht.
Der Flugschüler beginnt trotz Aufforderung ohne Grund nicht mit der Ausbildung oder unterbricht die begonnene Ausbildung länger als 3 Monate.
Der Flugschüler verstößt wiederholt grob oder vorsätzlich gegen Anordnungen des Fluglehrers, einer von ihm beauftragten Person oder des Ausbildungsleiters.
Der Flugschüler besteht wiederholt eine Prüfung nicht.
Bis eine Woche vor Kursbeginn, wenn nicht die Mindestzahl zur Kursdurchführung erreicht ist.
9.

Ist die Durchführung eines Teilkurses aufgrund witterungsbedingter Flugverhältnisse nicht möglich oder scheidet ein Teilnehmer aufgrund einer Verletzung oder Krankheit aus, bestehen keine Ansprüche auf Erstattung der Kursgebühren. Der restliche Teil der Veranstaltung kann innerhalb von 12 Monaten kostenlos nachgeholt werden. Die Termine für die Weiterführung der Veranstaltung sind dann in jeden Fall mit der Flugschule abzusprechen. Bei entsprechend langer Flugpause behält sich die Flugschule eine kostenpflichtige Nachschulung, die den Kursteilnehmer auf seinen letzten Ausbildungsstand bringt vor. Bleibt der Kursteilnehmer während der Ausbildung ohne Entschuldigung fern, besteht kein Anspruch auf Ersatz.

10.

Der Flugschüler ist verpflichtet, alle Ausbildungsgegenstände und Geräte pfleglich zu behandeln. Er hat für den von ihm verschuldeten Schaden aufzukommen, soweit keine Deckung durch eine entsprechende Versicherung besteht. Die Haftung des Flugschülers entspricht den gesetzlichen Vorschriften.

11.

Die Flugschule darf die Ausbildung erst abschließen, wenn sie davon überzeugt ist, dass der Flugschüler die nötigen theoretischen oder praktischen Kenntnisse und Fähigkeiten zum Führen eines Hängegleiters / Gleitschirm entsprechend dem angestrebten Kursziel besitzt und der Fluglehrer dies nach pflichtgemäßem Ermessen bestätigt. Die Festlegung des Prüfungstermins bedarf der Zustimmung des Flugschülers, sie ist für beide Teile verbindlich.

12.

Der Gerichtsstand ist Weilheim. Erfüllungsort ist der Sitz der Flugschule.
 
 

Shop/ Service Über uns
Tandemfliegen
Events/ Reisen
Schulung
Rettung packen
Grondhandling Dahoam
Schnuppertag/-wochenende
Reisen 2015
Unterkunft
L-Kurs Kombi-Kurs Refresh Your Style Flying Spirit Gleitschirme
Fluggebiete
A-Kurs Regio-Fly Hike & Fly Gleitschirm-Gurte
Gastschüler
Privatguids Anreise
D-Schein
Regio-Fly Allgäu Rettungen /Zubehör
Prüfung
Umschulung für Drachenflieger AGB
Regio-Fly Isarwinkel
Rent & Fly
Impressum